Zur tekom Jahrestagung vom 12. - 14. November 2019 in Stuttgart


Technische Dokumentation und mobile Informationswelt mit DOCUFY

Mit Software von DOCUFY erstellen Unternehmen nicht nur zeitgemäße Technische Dokumentationen – sie können aus ihren Daten auch einen Wissenspool für das gesamte Unternehmen erstellen. Wie das funktioniert, zeigt DOCUFY auf der Jahrestagung des Branchenfachverbandes tekom in Stuttgart. Besucher sehen am Stand zudem neue Releases des Redaktionssystems COSIMA, des DOCUFY Layouters sowie der mobilen Publikationsplattform TopicPilot. Auch die neue SaaS-Archivierungssoftware „SafeArch“ von PRORICON wird demonstriert.
Bamberg, xx. Oktober 2019. –  Die tekom-Jahrestagung vom 12. bis 14.11.2019 in Stuttgart ist die größte internationale Veranstaltung für Technische Kommunikation. Sie wird begleitet von der tekom-Messe, der einzigen Fachmesse für Technische Kommunikation weltweit und der englischsprachigen tcworld conference. Etwa 4.500 Tagungsteilnehmer und Messebesucher aus Europa und Übersee werden erwartet. Experten- und Fachvorträge von nationalen und internationalen Referenten beleuchten aktuelle Fragestellungen und zeigen auf, wohin sich Technische Kommunikation im Zeitalter von Digitalisierung und mobiler Kommunikation entwickelt.

Wie einfach und intuitiv die Suche nach Informationen per Mobilgerät heute schon sein kann, beweist DOCUFY mit dem neuen Release seiner Publikationsplattform TopicPilot. Die neue grafische Filteroption „Quick Filter“ führt Nutzer direkt nach dem Login noch schneller und intuitiver zu relevanten Suchergebnissen. Um das Usermanagement weiter zu vereinfachen, wurde der Autorisierungsstandard um OpenID-Connect erweitert. Dies schafft auch neue Anbindungsmöglichkeiten für Single-Sign-On-Systeme (SSO).


COSIMA 8.0 mit neuen Features und noch besserer Usability

Das DOCUFY-Flaggschiff, das Redaktionssystem COSIMA im neuen Release 8.0 mit zahlreichen neuen Features und weiteren Verbesserungen der Usability auf. So werden bei der Be-igel-ung Texte – beispielsweise für Display-Texte oder Legenden – in Bilder eingefügt, die ganz einfach übersetzt werden können. Die Darstellungsmöglichkeiten von Linien, Flächen und Rahmen können vom Administrator CD-konform vorgegeben werden.

Mit dem neuen Feature „Schematron“ lassen sich XML-Inhalte präziser als mit DTD validieren. Das sorgt für „saubere“ Inhalte im Redaktionssystem. In COSIMA go! prüfen mitgelieferte Regeln mögliche Erfassungsfehler. Kunden können zudem eigene Regeln erstellen. Für noch mehr Flexibilität bei der Modularisierung der Dokumente hat DOCUFY in COSIMA go! die Document Type Definition (DTD)  um neue Elemente erweitert.

DOCUFY Layouter dreht bei Arabisch und Hebräisch automatisch das Layout

Aber nicht nur die Inhalte einer Dokumentation sind wichtig – auch ihre Optik kategorisiert auf den ersten Blick in gute und schlechte Qualität. Mit dem DOCUFY Layouter 2.0 lassen sich Layouts noch individueller anpassen: So gibt es neue Parameter für Listen und Warn-/Sicherheitshinweise, verschiedene Textinhalte lassen sich kombinieren und im Layout platzieren. Neu sind auch Druckerei-Informationen und die Buchrücken-Gestaltung. Der DOCUFY Layouter liefert nun die für den professionellen Druck benötigten Informationen wie Anschnitt, Passkreuze oder Farbkeile. Unternehmen mit hohem Exportanteil werden sich über die neuen Rechts-Links-Schriften wie Arabisch und Hebräisch freuen: Für Rechts-Links-Schriften dreht der DOCUFY Layouter nicht nur die Textrichtung, sondern automatisch auch alle anderen Teile des gestalteten Layouts.

Als Branchenprimus ist DOCUFY natürlich auch im Fachprogramm vertreten:

  • Zulieferdokumentation 4.0: mit iiRDS Lieferketten optimieren
    Fachvortrag von Dr. Hans Holger Rath, Produktmanager, DOCUFY GmbH am Mittwoch, 13.11.2019, 12:15 – 13:00 Uhr, Raum C7.1
  • Zahlen, Daten, Diskussionen: Die aktuelle CMS Studie 2018/19 stellt sich dem DERCOM
    Fachvortrag von Prof. Dr. Wolfgang Ziegler und Podiumsdiskussion mit DERCOM-Mitgliedern, Teilnahme DOCUFY GmbH: Ingo Buchardt, Leiter Vertrieb am Mittwoch 13.11.2019, 16:30 – 17:30 Uhr, Raum C7.3

SafeArch® compact von PRORICON schließt Lücke in der Archivierung

Erstmalig wird es am DOCUFY-Stand auch eine Demo eines Produktes geben, das nicht aus der eigenen Softwareentwicklung, sondern von PRORICON stammt. „SafeArch® compact“ ist ein rechts- und revisionssicheres Langzeitarchivsystem, welches über eine standardisierte Schnittstelle/API mit einem CCMS wie COSIMA verbunden werden kann. Über die API, und/oder zugehörige Anwendungen, können Dokumente und ihre Metadaten/Gültigkeiten archiviert werden. Eine weitere Anwendung von SafeArch ist das Audit-Log für ein Content Delivery Portal wie TopicPilot. Damit lässt sich festhalten, welche Nutzer welche Dokumentstände oder Warnhinweise wann gelesen oder heruntergeladen haben. Optional können auch Download/Lesebestätigungen in Form von digitalen oder biometrischen Unterschriften angefordert werden. SafeArch wird als SaaS oder On-Premise angeboten. Es läuft als containerisierte Anwendung auf allen Plattformen (Linux, Windows und macOS).

Mehr auf der tekom am Stand 2/D05.

Download Pressemitteilung

Zur Übersicht

nach oben