Kunden, Projekte, Mitarbeiter: DOCUFY verzeichnet exponentielles Wachstum im ersten Quartal


DOCUFY, der Hersteller professioneller Softwarelösungen für die Technische Dokumentation und erster Anbieter von Multi-Level-Dokumentation, ist weiter auf Wachstumskurs. Das Unternehmen mit Sitz in Bamberg beschäftigte im vergangenen Jahr bereits rund 80 Mitarbeiter. Nun kamen in den ersten drei Monaten weitere zehn Angestellte hinzu, um der steigenden Kundenzahl gerecht zu werden.

Bamberg, 05. April 2017. – Im Digitalisierungs-Zeitalter kommt der intelligenten Organisation von Informationen entscheidende Bedeutung zu. Immer mehr Unternehmen, die ihren Content unternehmensweit nutzen möchten und einen schnellen Einstieg in das Thema Enterprise Mobility suchen, landen deshalb bei der DOCUFY GmbH. Diese hat mit TopicPilot eine Out-of-the-box-Lösung zum einfachen Publizieren aller unternehmensweit verfügbaren Informationen auf mobilen Endgeräten, im Intranet und im Web auf den Markt gebracht.

Technische Dokumentation wird zum Wissenspool des Unternehmens

Bereitgestellt wird all dieser Content durch Software, die ursprünglich nur für die Technische Dokumentation gedacht war. Aber heute sind die darin gehorteten Informationen viel zu kostbar, um nur zum Erstellen von Bedienungsanleitungen etc. genutzt zu werden. Die Technische Dokumentation wird vielmehr zum Wissenspool des Unternehmens: Dort können Informationen zum gesamten Produktlebenszyklus, von der Entwicklung über Marketing und Vertrieb, Installation, Betrieb, Wartung und schließlich Entsorgung verankert und bei Bedarf sofort und mobil abgerufen werden.
DOCUFY-Geschäftsführer Uwe Reißenweber sagt dazu: “Informationen entwickeln sich immer mehr zum Schmierstoff unserer digitalen Welt und wer könnte diese besser liefern als die Technische Dokumentation? Hier sitzen schon seit Jahrzehnten die Informationsspezialisten.“

Schneller Einstieg ins Thema Enterprise Mobility gefragt

Diesen Zusammenhang sehen auch immer mehr zukunftsorientierte Unternehmen – von Auto- oder Elektronikkonzernen bis hin zu Medizintechnikunternehmen – und setzen beim Thema Enterprise Mobility deshalb auf die Softwarelösungen des Bamberger Spezialisten für Technische Dokumentation. Die Kundenliste ist lang – und wird täglich länger. Uwe Reißenweber: „Unsere Software ist unbegrenzt skalierbar – aber damit wir in punkto Manpower nicht bald an den Rand unserer Kapazitäten stoßen, investieren wir weiter in qualifiziertes Personal. Wir freuen uns sehr über die zehn neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter allein in diesem Quartal. In Zeiten von Fachkräftemangel genießen wir im Markt wohl einen so guten Ruf als Arbeitgeber, dass wir unsere Stellen auch mit Bewerberinnen und Bewerbern besetzen können.“

DOCUFY setzt auf hochqualifizierte Mitarbeiter

Wie hoch der Qualifizierungslevel ist, zeigt die Tatsache, dass fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Doktortitel tragen. „Sicherlich trägt auch unser Unternehmenssitz im schönen Bamberg zur Attraktivität von DOCUFY bei“, ergänzt Reißenweber. „Wir sitzen mit unseren beiden Bürogebäuden mitten in der Stadt – aber da wir bereits aus allen Nähten platzen, prüfen wir derzeit auch Optionen, uns räumlich zu erweitern.“

Mehr im Blog unter http://multi-level-dokumentation.de/de/.

Zur Übersicht

nach oben