DOCUFY auf der VDMA-Tagung „Dokumentationserstellung im Maschinenbau“ in Bad Dürkheim


"Bamberg, 27.04.2015. Die Dokumentationserstellung im Maschinenbau wird zunehmend anspruchsvoller: Die Maschinen werden immer komplexer, es gibt immer mehr kundenspezifische Varianten und der Export in alle Welt erfordert Übersetzungen in viele Sprachen. Der VDMA greift deshalb in seiner diesjährigen Tagung am 19. April in Bad Dürkheim dieses Thema unter der Überschrift „Dokumentationserstellung: modulare Produktdokumentation – Komplexität im Griff behalten“ auf.

„Für die Bereitstellung benutzerorientierter Dokumentationen rückt dabei auch der Einsatz internetbasierter Lösungen und mobiler Endgeräte zunehmend in den Fokus“, so der VDMA.  Von einer modularen und mobilen Produktdokumentation könnten dabei nicht nur die Kunden eines Produktes profitieren, sondern ebenso interne Unternehmensbereiche wie After Sales Service, Vertrieb und Montage.

Wie einfach die Erstellung guter Technischer Dokumentationen schon heute sein kann, können die Fachbesucher der begleitenden Ausstellung bei DOCUFY sehen. Deren branchenspezifische 0software COSIMA go! arbeitet XML-basiert und mit wiederverwendbaren Bausteinen, sprich Modulen. Damit ist die rechtssichere Dokumentation konform der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG gewährleistet.

Uwe Reißenweber, Geschäftsführer der DOCUFY GmbH, sagt: „Es ist gut, dass der VDMA in seiner diesjährigen Tagung das Thema modulare Produktdokumentation aufgreift. Wir sind seit mehr als zehn Jahren im Maschinenbau unterwegs, deshalb wissen wir: Wenn Maschinen in immer mehr kundenspezifischen Varianten gefertigt werden, führt kein Weg  an der Arbeitsweise mit Modulen vorbei. Nur so behält der Redakteur den Überblick, der Arbeitsaufwand wird minimiert und die heute so wichtige time-to-market Zeit wird verkürzt.“

Auch die Anforderungen der Industrie 4.0 können mit der Software von DOCUFY bereits heute erfüllt werden: Auf der Basis von XML kann der Datenaustausch zwischen den verschiedenen Softwaresystemen im Unternehmen schnell und aktuell von statten gehen.

Mit dem sogenannten Publikationskonfigurator im aktuellen Release von COSIMA go! ist es zudem möglich, Technische Dokumentationen per Knopfdruck und zum Beispiel stücklistengetrieben vollkommen automatisch zu erstellen. Voraussetzung dafür ist, dass jede einzelne Information nach der PI-(Produkt-Information)-Methode nach Prof. Ziegler klassifiziert wird. So kann eine versionenspezifische, aktuelle Dokumentation - eine „stücklistengetriebene Doku 4.0“ - per Mausklick einfach und schnell realisiert werden.

Einen Vorgeschmack auf die schöne neue Welt der mobilen Technischen Dokumentation gibt DOCUFY mit einer Demo der Vorab-Version ihrer neu entwickelten elektronischen Publikationsplattform „TopicPilot“. Mit dem TopicPilot können Informationen jeglicher Art zu jeder Zeit an jedem Ort mobile-device-gerecht auf Smartphones, Tablets und im Webbrowser zur Verfügung gestellt werden.

Mehr Infos unter www.docufy.de."

Zur Übersicht

nach oben